sicherheit, risiko und standards

Risiko

Eine Aktion im Hochseilgarten wirkt subjektiv erst einmal gefährlich. Der Hauch von Abenteuer, Outdoor-Aktion und Risiko schwingt immer mit. Objektiv sind die Aktivitäten jedoch sehr gut gesichert und damit weniger risikoreich als Ihre Autofahrt zu unserem Hochseilgarten.

Sicherheit

Die Gewährleistung der Sicherheit der Teilnehmer sowie die inhaltliche Begleitung der Kurse erfolgt durch geschulte Trainer. Grundlegende Qualifikationen bestehen in der Ausbildung zum Ropes-Course-Trainer nach den Qualitätsstandards der European Ropes Course Association (ERCA e.V.) sowie Schulungen zur Ersten Hilfe.
Aus eigenem Interesse und Sicherheitsbedürfnis setzen wir in den Kursen einen ungewöhnlich hohen Betreuerschlüssel an.

Standards

Wir sind Mitglied des ERCA e. V. (European Ropes Course Association). Dieser setzt sehr hohe Standards zum Thema Sicherheit. Sowohl in Materialeinsatz, Sicherungstechnik als auch in der Ausbildung unserer Trainer setzen wir diese Standards konsequent um.

Redundanz

Wo möglich, sind Sicherungssysteme redundant angelegt. Das bedeutet: doppelter Materialeinsatz und doppelte Sicherung. An allen kniffligen Stellen und überall dort, wo es darauf ankommt, setzen wir dieses Grundprinzip um. Zwei Helme muss aber auch bei uns keiner aufsetzen.


Link: ERCA (European Ropes Course Association)






© 2008 Hochseilgarten Chemnitz | Gestaltung: Stephan Haack – Ride For Peace | Webspace sponsored by chemmedia AG