der träger

Das Solaris Förderzentrum

... für Jugend und Umwelt gGmbH Sachsen (Solaris FZU) wurde 1993 gegründet. Die gemeinnützige Gesellschaft verfolgt die Ziele der uneigennützigen Förderung von Wissenschaft, Forschung und Umweltschutz, sowie die Entwicklung und Betreuung von umweltrelevanten Technologiefeldern und Dienstleistungen.

Weiteres wichtiges Ziel ist die Jugendhilfearbeit nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz, u.a. in den Tätigkeitsbereichen:

  • Offene Kinder- und Jugendarbeit
  • Außerschulische Jugendbildung
  • Sozialpädagogisch begleitete Beschäftigungsprojekte

Unternehmenssitz der Solaris FZU gGmbH Sachsen ist der Technologie- und Gewerbepark Solaris in Chemnitz, ein traditioneller Industriestandort, der für seine beispielhafte Sanierung und Revitalisierung als Projekt der EXPO 2000 anerkannt wurde.

Seit dem Jahr 1994 ist das Unternehmen als Träger der freien Jugendhilfe in Chemnitz anerkannt. Die Solaris FZU gGmbH Sachsen betreibt verschiedene Jugend-Freizeit-Einrichtungen und gemeinnützige Projekte in Chemnitz. Unter anderem gehören dazu:

  • die Chemnitzer Jugendwerkstätten
  • die Chemnitzer Kunstfabrik
  • das Kosmonautenzentrum "Sigmund Jähn"
  • der Hochseilgarten Chemnitz
  • das Kinder- und Jugendhaus „Solaris-Treff“
  • sowie das erste Mehrgenerationenhaus in Chemnitz

Weitere Projekte des Solaris FZU dienen der Förderung wissenschaftlicher und technischer Interessen und frühzeitiger Berufsorientierung von Jugendlichen.


Link: Solaris Förderzentrum für Jugend und Umwelt gGmbH Sachsen






© 2008 Hochseilgarten Chemnitz | Gestaltung: Stephan Haack – Ride For Peace | Webspace sponsored by chemmedia AG